Wie einst die Ritter kämpften

Die 1000 Jahre alte Felsburg ist auch für Kinder interessant. Das zeigte sich beim Tag der Burgen und Schlösser der Grimmheimat Nordhessen. Wie einst die Ritter kämpften - das demonstrierte der Kulturwart des Burgvereins Felsberg, Hans Poth, Marla und Jonathan Jordan aus Melsungen bei einer Burgführung mit alten Schwertern. Immer wieder interessant sind die Antworten auf die Frage nach dem Butterfassturm. Er ist 30 Meter hoch und hat auch einen Umfang von 30 Metern. Poth stellte erfreut fest, dass zunehmend Besucher aus dem Raum Kassel auf die Felsburg kommen und sich für die Geschichte interessieren. Von über 100 Besuchern gab es beim Tag  der Burgen und Schlösser viel Lob für die gute Pflege der landeseigenen Burganlage durch den Burgverein. Der leistet jedes Jahr etwa 1500 Arbeitsstunden. Die Burg ist bis Ende Oktober jeden Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Kontakt für Führungen: Hans Poth, Tel. 0 56 62/ 2501.
(m.s.)

 

Burgentag